Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster

Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster - (c) Wirths PR

Das braucht man für 4 Personen

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Gew.-Kl. M)
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1-2 Tropfen Bittermandelaroma
  • 50 g Butter
  • 50 g Rosinen
  • Puderzucker
  • 1 Glas eingemachte Pflaumen (Füllmenge 680 g)
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Nelken

So geht‘s

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen.
  2. Eier und Milch zugeben und zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren.
  3. Den Teig 10 Minuten quellen lassen, erst dann Zitronensaft und Bittermandelaroma zugeben.
  4. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen. 
  5. Die Hälfte des Teiges und die Hälfte der Rosinen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen.
  6. Den „Schmarren“ mit zwei Kochlöffeln in kleine Stücke zerreißen.
  7. Die Stücke noch einmal wenden und vermengen
  8. Die restliche Butter erhitzen und den Rest des Teigs genauso verarbeiten.
  9. Den Kaiserschmarren anschließend mit Puderzucker bestreuen.
  10. Für den Zwetschgenröster die eingemachten Pflaumen mit der Aufgussflüssigkeit in einen Topf geben, mit den Gewürzen kurz aufkochen und zum Kaiserschmarren servieren.

Dazu passt ein leckerer Früchtetee wie z. B. „Créme Waldfrüchte“ oder „Sanfte Schwarzkirsche“ (beides von Goldmännchen).
Wir bedanken uns für das Rezept und Foto bei Wirths PR.

Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster - (c) Wirths PR

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.