Konserviere den Almsommer – Sirup vom Bergheu

Langsam geht der Almsommer zu Ende, die Kühe kommen in den nächsten Wochen ins Tal. Doch wir haben ein tolles Rezept zur Konservierung des Almsommers, ein Sirup vom Bergheu.

Dazu brauchen wir eine ordentliche Hand voll Bergheu, 1 Liter Trinkwasser, ½ unbehandelte Zitrone und 1 kg Zucker und schon können wir mit der Zubereitung starten.

Wir schneiden die Zitrone in Scheiben und geben diese mit dem Bergheu in ein entsprechend großes Gefäß. Danach kochen wir das Wasser in einem Topf, fügen den Zucker hinzu und kochen dies unter rühren weiter, bis wir ein klares Sirup erhalten. Wir geben dieses Zuckersirup über das Heu und die Zitronen. Dabei ist es wichtig, dass wir das Bergheu mehrmals unterdrücken, bis es soviel Flüssigkeit aufgenommen hat, dass es nicht mehr oben schwimmt. Wenn das angesetzte Sirup abgekühlt ist, decken wir es zu und lassen es mindestens 10 Tage zugedeckt ziehen. Danach passieren wir es durch ein Tuch oder ein feinen Sieb und füllen es in Flaschen. Wenn man es längere Zeit lagern möchte, muss man die Flaschen anschließend noch sterilisieren. Das funktioniert gut in einem Wasserbad im Backofen. Kühl gelagert erinnert der Geschmack des Bergheusirups an den vergangen und weckt schon Vorfreude auf den kommenden Almsommer.

Das Bergheusirup ist vielfältig einsetzbar, mit Mineralwasser aufgespritzt erhält man eine spritzige erfrischende Limonade, ebenso kann man es toll als Dressing für einen Obstsalat verwenden, mariniert die Früchte für süße Nachspeisen oder mischt es mit mittelscharfem Senf, der wiederum toll zu Käse passt.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit wünscht Euch Wanderfreak. (ein Rezept aus dem Kleinwalsertal)