Silikon Messbecher von OXO

Vielseitig anwendbar ist der Silikon Messbecher von OXO

Flexibel und Mikrowellengeeignet, zum Erhitzen und Gießen von Zutaten

Der flexible Silikonkörper und Ausgießer machen es einfach und sicher mit dem gleichen Messbecher Zutaten zu mischen, messen, in der Mikrowelle zu erhitzen und auszugießen. Die Wabenstruktur schützt Ihre Hände vor der Hitze und ein einfaches Drücken ermöglicht ein präzises Ausgießen.

Von der Natur inspiriert

Die Struktur an der Außenseite des Messbechers hält Wärme ab, so dass es jederzeit sicher ist den Becher in die Hand zu nehmen, auch direkt aus der Mikrowelle. Wir haben viele Strukturen ausprobiert, bevor wir herausgefunden haben, dass Bienenwaben am besten funktionieren – es scheint, Bienen wissen es am besten!

Mikrowellenfest

Der Silikon Messbecher macht das Erhitzen von Zutaten wie Butter oder Schokolade einfach und sicher. Darüber hinaus bietet der Messbecher einen rutschfesten Griff. Wenn man den Becher ein wenig zusammendrückt, bildet sich eine perfekte Ausgusstülle um ein Verschütten der leckeren Zutaten zu verhindern.

Vielseitig anwendbar

In zwei Größen Verfügbar: 250ml und 500ml, welche ineinander stapelbar sind. Perfektes Erhitzen von Milch, Wasser, Butter oder Schokolade, Zubereiten von Pfannkuchen Teig, sowie Anrühren von Puddingpulver oder Bratensaft. Die 500ml Größe eignet sich auch zur Verwendung mit einem Handmixer um beispielsweise Schlagsahne zu schlagen.

Vielseitig anwendbar ist der Silikon Messbecher von OXO
Der Silikon Messbecher von OXO ist in zwei Größen Verfügbar: 250ml und 500ml, welche ineinander stapelbar sind
Messen, Zubereiten, Ausgießen - Praktisches Arbeiten mit dem Silikon Messbecher von OXO
Auch für die Mikrowelle ist der Silikon Messbecher von OXO geeignet
Der Silikon Messbecher von OXO macht das Erhitzen von Zutaten wie Butter oder Schokolade einfach und sicher
Die Struktur an der Außenseite des Silikon Messbechers von OXO hält Wärme ab, so dass es jederzeit sicher ist den Becher in die Hand zu nehmen

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.