Spinatknödel

Kasnocken und Speckknödel - (c) Gabi Dräger

Das braucht man für 12 Knödel

  • 300 g Knödelbrot
  • 1/4 l lauwarme Milch
  • 800 g Spinat (tiefgefroren)
  • 30 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 80 g Butter
  • 4 EL Parmesan (gerieben)

So geht’s

  1. Die Milch über das Knödelbrot gießen.
  2. Den Spinat auftauen lassen, gut ausdrücken und pürieren.
  3. Butter schmelzen lassen.
  4. Knoblauch und Zwiebel kleinhacken und in der Butter dünsten.
  5. Spinat dazugeben und mitdünsten.
  6. Eier und Spinat mit dem Knödelbrot verkneten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mehl und Semmelbrösel unterkneten.
  7. Mit nassen Händen kleine Knödel formen und etwa 15 Minuten im Salzwasser kochen lassen. Anschließend mit Parmesan bestreuen und mit zerlassener Butter übergießen.

Tipp: Beim Sterzinger Knödelfest im September dreht sich alles um das Lieblingsgericht der Südtiroler. Weitere Infos

Kasnocken und Speckknödel - (c) Gabi Dräger

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann