Bio-Erlebnistage 2021 starten am 28. August

Bio-Erlebnistage 2021 in Bayern starten am 28. August - (c) Bio-Erlebnistage

Es ist wieder soweit, vom 28. August bis zum 10. Oktober laden Bio-Bauern und Bio-Bäuerinnen, verarbeitende Bio-Betriebe, Naturkostläden, Bio-Gastronomen und Öko-Modellregionen in ganz Bayern zu verschiedensten Veranstaltungen ein. Über 200 Veranstaltungen bieten den Besuchern einen ausführlichen Einblick in die Vielfalt der biologischen Lebensmittelproduktion. Von Hof-Besichtigungen, Koch- und Backkursen, Weinproben, Radtouren, Kartoffel- oder Obsternten, Ausstellungen bis hin zu bunten Bio-Märkten kann man hier einen Eindruck über die Vielfalt der teilnehmenden Betriebe gewinnen.

Warum sind bayerische Bio-Produkte so wertvoll?
Bio-Begeisterte haben die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, selbst mit anzupacken und in direkten Dialog mit den Menschen zu treten, die mit ihrer täglichen Arbeit für unsere bayerischen Bio-Lebensmittel sorgen. Sie geben unter anderem einen Einblick, was ökologische Landwirtschaft bedeutet, unter welchen Bedingungen die Zutaten angebaut und erzeugt werden, wie eine möglichst artgerechte Nutztierhaltung aussieht und wie und wo die Produkte hergestellt werden. Die bayerischen Bio-Bauern und Bio-Bäuerinnen leisten einen wertvollen Beitrag  zum Umwelt-, Boden-, Gewässer- und Klimaschutz sowie zum Erhalt der Artenvielfalt und der Kulturlandschaft in Bayern.

Die Bio-Erlebnistage sind eine Veranstaltung der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. In Bayern wirtschaften aktuell über 11.000 landwirtschaftliche Betriebe auf einer Fläche von gut 385.000 ha nach den Richtlinien für den ökologischen Landbau. Hinzu kommen über 5.400 Bio-Betriebe in Verarbeitung und Handel.

Je nach Veranstaltung dürfen auch die leckeren, regionalen Bio-Schmankerl probiert werden. Da die Teilnehmerzahl je teilweise begrenzt ist, ist teilweise eine Anmeldung erwünscht.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Veranstaltungen in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Oder Sie laden sich die Informations-Broschüre als PDF herunter.

Bio-Erlebnistage 2021 in Bayern starten am 28. August - (c) Bio-Erlebnistage
Über 220 Veranstaltungen bieten den Besuchern einen ausführlichen Einblick in die Vielfalt der biologischen Lebensmittelproduktion - (c) Mirjam Kofler, StMELF
Von Hof-Besichtigungen, Koch- und Backkursen, Weinproben, Radtouren, Kartoffel- oder Obsternten, Ausstellungen bis hin zu bunten Bio-Märkten kann man hier einen Eindruck über die Vielfalt der teilnehmenden Betriebe gewinnen - (c) StMELF
Bio-Begeisterte haben die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, selbst mit anzupacken und in direkten Dialog mit den Menschen zu treten - (c) Elias Jakob
Je nach Veranstaltung dürfen auch die leckeren, regionalen Bio-Schmankerl probiert werden - (c) Jörg Bornmann
Auch die Kleinsten lernen spielend die Wichtigkeit der bayerischen Bio-Lebensmittel - (c) StMELF
Die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe schafft echte Nachhaltigkeit mit aktivem Umwelt- und Naturschutz - (c) Jörg Bornmann
Auch die Öko-Anbauverbänden Naturland, Bioland, Biokreis und Demeter stellen sich bei verschiedenen Veranstaltungen während der Bio-Erlebnistage vor - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann