Curry-Dinkel-Linsen, Zander, Aprikosen-Pinien-Röster, Curryschaum

Curry-Dinkel-Linsen mit Zander,  Aprikosen-Pinien-Röster und Curryschaum - (c) Jörg Bornmann

Das braucht man für 4 Personen
Für die Curry-Dinkel-Linsen

  • 250 g Linsen
  • 100 g Dinkelkörner
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Ingwer
  • 500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 50 g Pinienkerne
  • 300 g Aprikosen (mit Kernen)
  • 3 El Rabsöl
  • 1 El Butter 
  • 2 El gelbe Currypaste
  • Salz und Pfeffer

Für den Zander

  • ca. 1.000 g Zanderfilet
  • 2 El. Rabsöl
  • Salz und Pfeffer

Für den Curryschaum

  • 2 Schalotten
  • 50 g Butter 
  • 100 ml Weißwein 
  • 200 ml Geflügelfond 
  • 200 ml Sahne 
  • 1,5 EL Currypulver
  • 100 ml Sahne (geschlagen) 
  • 12 kleine/mittelgroße Blätter der Kapuzinerkresse

So geht’s
Curry-Dunkel-Linsen

  1. Dinkelkörner über Nacht in Wasser einweichen.
  2. Vor der Zubereitung in einen Sieb geben und abtropfen lassen.
  3. Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden.
  4. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und möglichst klein würfeln.
  5. Die Butter in einem Topf schmelzen.
  6. 2 El. Öl dazu geben.
  7. Frühlingszwiebeln, Schalotten, Knoblauch und Ingwer anschwitzen.
  8. Currypaste zugeben und leicht anrösten.
  9. Dinkel und Linsen dazu und mit der Brühe ablöschen.
  10. Ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  11. Nach 20 Min. kontrollieren, ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Evtl. Brühe oder etwas Wasser hinzugeben. (Die Curry-Dinkel-Linsen dürfen nicht komplett trocken werden)
  12. Nach der Garzeit den abgedeckten Topf bis zum Servieren auf die Seite stellen.

Während der Garzeit der Linsen

  1. Aprikosen halbieren, entkernen und quer in dünne Scheiben schneiden.
  2. 1 El Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen.
  3. Pinienkerne hinzufügen und leicht anrösten.
  4. Wenn die Pinienkerne anfangen braun zu werden, die Aprikosen hinzufügen.
  5. Etwas 5 Minuten köcheln lassen. (Vorsicht, die Pinienkerne dürfen nicht zu dunkel werden)
  6. Etwas Meersalz hinzugeben von der Flamme nehmen und auf die Seite stellen.

Curryschaum und Zander

  1. Schalotten schälen und klein würfeln. 
  2. Butter in einem Topf erhitzen und Schalottenwürfel anschwitzen.
  3. Mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einreduzieren lassen.
  4. Geflügelfont und Sahne zugeben und 5 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen.
  5. Inzwischen den Zander in 4 etwa gleichgroße Stücke teilen.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  7. Zander auf der Hautseite bei großer Hitze anbraten.
  8. Hitze reduzieren und Zander 5-10 Minuten durchziehen lassen.
  9. Zur Sauce das Currypulver zugeben.
  10. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  11. 100 ml Sahne schlagen, in die Sauce geben und mit dem Stabmixer zum Schäumchen mixen.

Anrichten

  1. Dinkel-Curry-Linsen im Servierring anrichten auf einer Seite des Tellers anrichten.
  2. Aprikosen-Pinienkern-Röster darüber geben.
  3. Zander auf der anderen Seite des Tellers anrichten.
  4. Curryschaum dazu geben.
  5. Mit den Blättern der Kapuzinerkresse ausgarnieren und servieren.
Curry-Dinkel-Linsen mit Zander,  Aprikosen-Pinien-Röster und Curryschaum - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann