Forellentaler mit Steirischem Kürbiskernöl g.g.A.

Forellentaler mit Steirischem Kürbiskernöl g.g.A. - (c) Stefan Kristoferitsch mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Das braucht man für 4 Personen

  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL geriebener Steirischer Kren g.g.A.
  • Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
  • Salz
  • Pfeffer weiß
  • 300 g Forellenfilets geräuchert
  • ½ Salatgurke
  • 12 Pumpernickel-Taler
  • 2 Zitronen (unbehandelt)
  • Dill zum Garnieren

So geht’s

  1. Frischkäse mit Kren und etwas Kürbiskernöl verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Forellenfilets in Stückchen teilen.
  2. Die Salatgurke in Scheiben schneiden und vierteln.
  3. Die Zitrone ebenso wie die Gurke vorbereiten. 
  4. Die Frischkäsecreme auf die Pumpernickel-Taler verteilen. 
  5. Je ein Viertel Salatgurke und Zitrone, sowie Forellenfilet drauflegen.
  6. Mit frischem Dill garnieren.

Tipp: Wer keine Pumpernickel-Taler zur Hand hat, kann diese mit normalen Pumpernickel-Brotscheiben und einer runden Keksform ganz leicht selbst herstellen. Natürlich können, dem Anlass entsprechend, auch andere Formen wie Sterne oder Bären aus dem Pumpernickel ausgestochen werden.

Mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Schwierigkeit: Leicht

Forellentaler mit Steirischem Kürbiskernöl g.g.A. - (c) Stefan Kristoferitsch mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann