Nachspeisen

Steirische Kürbiskernölwaffeln - (c) Stefan Kristoferitsch mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Die Waffeln mit Vanilleeis und gehacktem Kürbiskernkrokant sowie einigen Tropfen Kürbiskernöl
Steirischer Kürbiskernölpudding - (c) Stefan Kristoferitsch mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Auf die gleiche Art kann man eine Vanille-Soße mit Kürbiskernöl geschmacklich aufwerten
Geeistes von Kürbiskern und Vanille mit Birnen - (c) Werner Krug mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Ein Dessert-Genuss für Augen und Gaumen
Geeiste Kernölcreme mit süßem Kürbiskernpesto, Marillen und Espressoschaum - (c) Werner Krug mit freundlicher Genehmigung der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.
Auch heimische Früchte der Saison, wie Erdbeeren, Heidelbeeren, etc., passen sehr gut zu dem Dessert
Souskluitjies (Zimtklößchen) mit gegrillter Ananas und Amarula-Creme - (c) blog.amarula.de
Gegrillt wird gern in Südafrika. Man Braai, wie das BBQ hier heißt, kommt auch ein Teil des Desserts vom Grill
Ostermenü mit Putenfilet - (c) www.ostermenue.de
Drei Gänge, die nicht nur an Ostern nach 'mehr' schmecken
Das braucht man für 4 Personen 100 g Gorgonzola 150 g Magermilch-Joghurt 2 El trockener Sherry 2 El Schnittlauchröllchen Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen) So geht‘s (Zubereitungszeit ca. 10 Minuten) Den Gorgonzola entrinden. Gorgonzola, Joghurt mit dem Cherry pürieren. Die Schnittlauchröllchen untermengen. Die Soße mit Pfeffer pikant abschmecken.
Das braucht man für 4 Personen 1/2 unbehandelte Orangen 1 kleiner säuerlicher Apfel 1 El Zitronensaft 1 Tl Curry-Pulver Salz Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)  60 Gramm Doppelrahmfrischkäse So geht‘s (Zubereitungszeit ca. 15 Minuten)
Das braucht man für 4 Personen 100 Gramm Magerquark 3 El Preiselbeeren aus dem Glas  Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)  2 Tl Apfelessig  2 El Sojasauce  1 Tl Curry-Paste So geht‘s (Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten) Den Quark mit den Preiselbeeren verquirlen Die Mischung mit Pfeffer, dem Essig, der Sojasoße und der Curry-Paste abschmecken