Sarde in Soar (eingelegte Sardinen)

1. Zwiebeln schälen, halbieren und ca. 30 min. in kaltem Wasser einweichen und 2. die Sardinen reinigen, den Kopf mit der Mittelkräte und dem Darm entfernen. Sie erhalten zwei einzelnen Filets oder zusammenhängende, die Sie wie ein Buch aufschlagen können - (c) Gabi Vögele

Eingelegte Sardinen aus dem Veneto

Das braucht man

  • 600 g Sardinen
  • 600 g Weiße Zwiebeln 
  • 200 ml Weißweinessig
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 1 El. Zucker
  • Salz
  • 40 g Pinienkerne 
  • 40 g Rosinen 
  • 3 El. Natives Olivenöl extra virgine
  • Rosa Pfeffer in Körnern q.b.
  • Sesamöl

So geht’s

  1. Zwiebeln schälen, halbieren und ca. 30 min. in kaltem Wasser einweichen.
  2. Die Sardinen reinigen, den Kopf mit der Mittelkräte und dem Darm entfernen. Sie erhalten zwei einzelnen Filets oder zusammenhängende, die Sie wie ein Buch aufschlagen können.
  3. Die Sardinenfilets gut auf beiden Seiten bemehlen.
  4. Überschüssiges Mehl abschütteln.
  5. In reichlich Sesamöl schwimmend braten.
  6. Auf eine Küchenrolle geben und das Bratöl abtropfen lassen.
  7. Die gebratenen Sardinen salzen.
  8. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.
  9. Bei schwacher Hitze ca. 20-30 Minuten in einer großen Pfanne garen, damit sie schön Farbe annehmen. 
  10. Die Hitze erhöhen und mit Salz, Zucker und Weißweinessig einkochen lassen.
  11. Eine Schicht frittierte Sardinen in eine Schüssel geben.
  12. Danach eine Schicht Zwiebeln hinzufügen.
  13. Mit einer Handvoll Rosinen und Pinienkerne bedecken.
  14. Diese Schichtung fortsetzen, bis sämtliche Zutaten aufgebraucht sind. 
  15. Mit reichlich Zwiebeln, Pinienkerne, Rosinen, 2 Lorbeerblätter und rosa Pfefferkörner bedecken.
  16. Mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
1. Zwiebeln schälen, halbieren und ca. 30 min. in kaltem Wasser einweichen und 2. die Sardinen reinigen, den Kopf mit der Mittelkräte und dem Darm entfernen. Sie erhalten zwei einzelnen Filets oder zusammenhängende, die Sie wie ein Buch aufschlagen können - (c) Gabi Vögele
3. Die Sardinenfilets gut auf beiden Seiten bemehlen und 4. überschüssiges Mehl abschütteln - (c) Jörg Bornmann
5. In reichlich Sesamöl schwimmend braten - (c) Jörg Bornmann
6. Auf eine Küchenrolle geben und das Bratöl abtropfen lassen und 7. die gerbatenen Filets salzen - (c) Jörg Bornmann
8. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und 9. bei schwacher Hitze ca. 20-30 Minuten in einer großen Pfanne garen, damit sie schön Farbe annehmen- (c) Jörg Bornmann
10. Die Hitze erhöhen und mit Salz, Zucker und Weißweinessig einkochen lassen - (c) Jörg Bornmann
11. Eine Schicht frittierte Sardinen in eine Schüssel geben - (c) Jörg Bornmann
12. Danach eine Schicht Zwiebeln hinzufügen, 13. mit einer Handvoll Rosinen und Pinienkerne bedecken und 14. diese Schichtung fortsetzen, bis sämtliche Zutaten aufgebraucht sind - (c) Jörg Bornmann
16. Mit reichlich Zwiebeln, Pinienkerne, Rosinen, 2 Lorbeerblätter und rosa Pfefferkörner bedecken und 16. mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.- (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann