In 3 Schritten zu perfekten Gemüse-Spagetti

In 3 Schritten zu perfekten Gemüse-Spagetti mit dem Spiralschneider von OXO

Der Spiralschneider von OXO schneidet Gemüse in perfekte Spiralen für gesunde Mahlzeiten

Mit dem OXO Spiralschneider hergestellte gleichmäßige, perfekte Gemüsespiralen sind eine gesunde alternative zu Pasta. Der Spiralschneider funktioniert mit verschiedensten Obst und Gemüse Sorten: ob Zucchini Pasta, Rüben, Garnierung für Salate oder Spiral-Pommes, die große Öffnung bietet Platz für lange und runde Gemüse, und der weiche, rutschfesten Griff des Schneiders ist bequem zu halten.

(Klicken Sie durch die Bildgalerie, belassen Sie die Maus auf den Bildern und erfahren Sie wie leicht man gesundes und auch für Kinder spannende Gemüsespeisen zubereiten kann.) 

In 3 Schritten zu perfekten Gemüse-Spagetti mit dem Spiralschneider von OXO
1. Schritt - Wählen Sie Ihre Gemüse.
Der Spiralschneider funktioniert am besten, wenn die Produkte in gerade und mindestens 3,5 cm dicke Stücke geschnitten werden. Früchte über 15 cm sollten halbiert werden.
2. Schritt - Legen Sie das flache Ende auf die Mitte der Klinge, und drücken Sie das Gemüse während Sie es im Uhrzeigersinn drehen.
Die Bewegung ähnelt dem Spitzen eines Bleistifts. Das Ergebnis sind lange, gleichmäßige Spiralen.
3. Schritt - Wenn Sie das Ende des Gemüses erreicht haben, verwenden Sie den Schnittguthalter für die Sicherheit Ihre Finger.
Dieser schützt nicht nur die Hände, sondern kann nach der Reinigung auch als Deckel zur sichern Aufbewahrung verwendet werden.
Und fertig sind gleichmäßige, perfekte Gemüsespiralen, eine gesunde alternative zu Pasta.

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.