Kartoffel-Lebkuchen

Kartoffel-Lebkuchen - So kommt die tolle Knolle in die Weihnachtsbäckerei

Das braucht man für die Lebkuchen

  • 350 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 225 g Mehl
  • 300 g Zucker 
  • 3 Eier
  • je 50 g fein gehacktes Zitronat und Orangeat
  • je 1 Teelöffel Zimt und Nelkenpulver 
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Schokostreusel
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • Oblaten 

Das braucht man für die Glasur

  • 150 ml Sahne
  • 175 g Zartbitterschokolade
  • 1 El Puderzucker
  • 75g Butter

So gehts

  1. Die Kartoffeln schälen
  2. Die Kartoffeln 20  bis 30 min. weich kochen, dabei sollten sie immer leicht mit Wasser bedeckt sein
  3. Während dessen die Eier mit der Hälfte des Zuckers schaumig schlagen
  4. Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen
  5. Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken
  6. Die restlichen Zutaten mit den gepressten Kartoffeln zu einem Teig verarbeiten
  7. Den Eischnee vorsichtig unterheben
  8. Oblaten etwa einen Zentimeter dick mit dem Teig bedecken
  9. Lebkuchen etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen
  10. Lebkuchen abkühlen lassen
  11. Dann bringen wir die Sahne vorsichtig zum Kochen
  12. Den Topf mit der heißen Sahne vom Herd nehmen
  13. Schokolade, Butter und Zucker hinzugeben und rühren bis die Schokolade geschmolzen ist
  14. Die Glasur (Granache) langsam über die ausgekühlten Lebkuchen geben und mit einem Pinsel darüber verteilen
Kartoffel-Lebkuchen - So kommt die tolle Knolle in die Weihnachtsbäckerei
Für die Kartoffel-Lebkuchen schälen wir zuerst die Kartoffeln (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Die Kartoffeln werden 20-30 min. weich gekocht (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Zwischendurch die Eier mit der Hälfte des Zuckers zu einem Eischnee aufschlagen (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Danach die gekochten, noch heißen Kartoffeln pressen (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Zitronat und Orangat (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
sowie Nüsse, Mehl, restlichen Zucker, Gewürze (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
und alle weiteren Zutaten zu einem Teig verarbeiten (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Dann den Eischnee vorsichtig unterheben und die Oblaten etwa einen Zentimeter dick mit dem Teig bedecken (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Die Kartoffel-Lebkuchen in den auf 200°C vorgeheißten Ofen schieben und etwa 20 min. backen (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Die gebackenen Kartoffel-Lebkuchen abkühlen lassen und in der Zwischenzeit die Schokoladenglasur herstellen (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)
Die Lebkuchen mit der Glasur bestreichen und fertig auskühlen lassen (Rezept: Kartoffel-Lebkuchen)

Über den Autor

Gabi Dräger

Wo findet man Gabriele Dräger in den Bergen? Natürlich in einer Alm bei einer Brotzeit., denn Almen mit guter Küche ziehen sie magisch an. Gipfel nimmt sie auch hin und wieder mit. So hat sie einige 5.000er beim Trekking in Süd Amerika und Nepal, bestiegen. Ihre Hochleistung war der Kilimandscharo mit 5.895 Meter. Kultur und Brauchtum faszinieren sie genauso, wie Städte und Kunstausstellungen. Obwohl sie gerne in urigen Berghütten übernachtet ist sie dem Luxus von guten Hotels nicht abgeneigt.