Speckknödel

Speckknödel wird meist mit Krautsalat oder in einer klaren Suppe servieren - (c) Knödelfest Sterzing

Das braucht man für 4 Personen

  • 2 alte Semmeln
  • 1,5 Glas Milch
  • 100 g Südtiroler Speck
  • 2 Eier
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Öl
  • Butter und Petersilie
  • Salz und Pfeffer

So geht’s

  1. Das Brot in Würfel schneiden, Milch mit Eiern verquirlen und über die Brotwürfel gießen.
  2. Den Speck kleinwürfelig schneiden und die (weißen) Fettwürfelchen beiseiteschieben.
  3. Die gehakte Zwiebel mit den Fettwürfelchen in Öl goldbraun rösten, erkalten lassen und auf das Brot geben.
  4. Den restlichen Speck, eine Handvoll gehackte Petersilie, Mehl, Salz und Pfeffer beifügen und gut mit den Händen durchkneten.
  5. Etwas rasten lassen, dann mit nassen Händen Knödel formen.
  6. In kochendes Salzwasser geben und ca. 20 Minuten langsam kochen lassen.
  7. Mit Krautsalat oder in einer klaren Suppe servieren.

Tipp: Beim Sterzinger Knödelfest im September dreht sich alles um das Lieblingsgericht der Südtiroler. Weitere Infos

Speckknödel wird meist mit Krautsalat oder in einer klaren Suppe servieren - (c) Knödelfest Sterzing

Über den Autor