Und aus dem Ei schlüpft(e) der Waldvogel

General Manager vom Bramberg Peter Just und Andreas Stotter freuen sich auf die Eröffnung des Restaurants 'Der Waldvogel' - (c) mk Salzburg

Inmitten der Wildkogel Resorts wird am 15. Dezember 2017 das Restaurant, der Waldvogel mit Pinzgauer Charme und urbanem Touch eröffnet. Mit der Unterstützung von Peter Just, General Manager der Wildkogel Resorts, wird unser kreativer Vogel, Andreas Stotter, ehemaliger Sous-Chef im Wiener Steirereck, gemeinsam mit seiner Frau Birgit heimkehren um für uns aufzukochen.

Der Waldvogel- ein echter Hingucker!
Ein Wohlfühlraum mit Natur Elementen. Ein Platz der Geborgenheit, wo man sich zurückziehen kann um eine schöne, gemeinsame Zeit zu verbringen. Ein Nest, in dem man mit mondänen Gaumenvergnügen und urbanen Touch verwöhnt wird.

Hinter all dem steht unser Andreas Stotter, der sich als kreativer Vogel der österreichischen Esskultur stilisiert hat. Sein Werdegang ist bekannt und wird folgend näher angeführt.

Genussfreak: „Herr Stotter, was treibt Sie an ein eigenes Restaurant zu führen?“
Andreas Stotter: „Ich denke der Ansporn von jedem Koch ist es zufriedene Gäste zu haben, im eigenen Restaurant wird sich das nochmals steigern!
GF: „Wie bezeichnen Sie Ihren Küchenstil?“
Andreas Stotter: „Wir würden es als eine zeitgemäße Küche mit österreichischen Wurzeln bezeichnen.“

Der aus Neukirchen stammende Andreas Stotter und seine Frau Birgit stehen für Genuss in angenehmer Umgebung der Spaß machen soll. Ein kulinarisches WELCOME HOME!!!

Idyllisch inmitten des Resorts „DAS Bramberg“ gelegen, verköstigt der Waldvogel Hausgäste nach einem Skitag auf höchstem Niveau, bringt die Einheimischen am Stammtisch zusammen und holt die Nachtvögel für den letzten Drink des Tages ins Haus.

Sie können sich auf zeitgemäße Küche mit österreichischen Wurzeln für Groß und Klein freuen, welche mit einem vielfältigen Getränken und Weinangebot von namhaften Winzern abgerundet wird.

Der frühe Vogel fängt den Wurm
Neben den abendlichen Á-la-carte-Genüssen wird unser Waldvogel für seine Gäste ebenso Frühstückseier legen.

Andreas Stotter: Ausbildung & Berufliche Erfahrung

Lehre als Koch in Hotel u. Restaurant Steiger, Neukirchen

Berufsschule für den Lehrberuf Koch in Obertrum, Österreich

Berufliche Erfahrung

Sous Chef im Restaurant Steirereck, Wien

Sous Chef im Restaurant Heimatliebe, Grand Spa Resort A-Rosa Kitzbühel

Sous Chef im Restaurant Suiten Sonnmatten, Zermatt, Schweiz

Demi-Chef de Partie-Partisserie im Restaurant Steirereck, Wien

Demi-Chef de Partie im Restaurant The Ledbury, London

Commis de cuisine im Restaurant Steirereck, Wien

Entemetier/Saucier im Hotel u. Restaurant Steiger, Neukirchen

Birgit Stotter: Ausbildung & Berufliche Erfahrung

Meisterprüfung zur Konditorin/Zuckerbäckerin

HACCP Level2 Grundkurs im Burj Al Arab

Burj Al Arab Trainings (Hygiene-Patisserie-Bäckerei)

Junior Sous Chef Competition in Dubai, 2.Platz/Silber

Lehrabschlussprüfung für Konditoren

Berufliche Erfahrung

Chef Patissier im Hotel Stiegenberger Herrenhof, Wien

Chef Patissier im Restaurant Steirereck, Wien

Chef Patissier im Hotel de France, Wien

Chef Patissier im Grand Spa Resort a Rosa, Kitzbühel

Chef Patissier im Restaurant Suite Sonnmatten, Zermatt

Demi Chef Patissier im Restaurant Steirereck, Wien

Chef de Patissier im Hotel Aurelio, Lech am Arlberg

Demi Chef de Partie im Hotel Burj Al Arab, Dubai

Konditorin in Backstube Lech, Hotel Gotthard, Lech am Arlberg

Konditorin in Konditorei Politzky Casion Hotel Mösslacher, Velden am Wörthersee

Konditorin in Skihütte Masner, Serfaus

 

General Manager vom Bramberg Peter Just und Andreas Stotter freuen sich auf die Eröffnung des Restaurants 'Der Waldvogel' - (c) mk Salzburg
General Manager vom Bramberg Peter Just und Andreas Stotter im Rohbau des Restaurants 'Der Waldvogel' - (c) mk Salzburg
Mit diesem Logo präsentiert sich das neue Restaurant 'Waldvogel' - (c) mk Salzburg
Die Terassen des Brambergs bei Sonnenschein im Winter - (c) mk Salzburg

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.