Kochen & Backen

Das Rindfleisch waschen, abtrocknen und in hauchdünne Scheiben schneiden - (c) Jörg Bornmann
Beim 'Feuertopf' oder 'Fondue Chinoise' wird in brodelnder Brühe oder Wasser das Fonduegut geköchelt
Nicht nur für Waidmänner
Aus dem Land des Dschingis Khan
Sepia, Muscheln und Garnelen schmecken besonders intensiv im Fett-Fondue
Fondue mit Thailändischem Touch
Der Duft von Asien weht über den Feuertopf
Feines Geflügel trifft sich im Fonduetopf
Das braucht man für 4 Personen 2 kleine rote Chilischoten 1 kleine grüne Chilischote 5 El Sojaöl 4 Tl flüssiger Honig 8 El Sojasauce 8 El Hühnerbrühe So geht‘s (Zubereitungszeit ca. 15 Minuten) Die Chilischoten entkernen und in sehr feine Ringe schneiden. Mit dem Sojaöl, dem Honig, der Sojasoße und der Brühe verquirlen.
Das braucht man für 4 Personen 100 ml Kokosmilch 100 ml Hühnerbrühe 2 kleine grüne Chilischoten Schwarzer Pfeffer (Frisch gemahlen) Einen halben Teelöffel Zucker So geht’s (Zubereitungszeit ca. 20 Minuten) Kokosmilch und Hühnerbrühe in einem Topf geben. Auf die Hälfte einkochen lassen. Chilischoten entkernen und klein schneiden. Die Kokosmilch-Hühnerbrühe mit Pfeffer, Zucker und den Chiliflocken abschmecken und noch einmal kurz aufkochen lassen.
Das braucht man für 4 Personen 3 kleine rote Chilischoten Ein haselnussgroßes Stück Ingwer 2 Knoblauchzehen 80 g Salatgurke 50 g geröstete, gesalzene Erdnüsse 3 El Zucker 3 El Zitronensaft 2 El Sojasauce 75 ml Hühnerbrühe 1 Tl gehackten, frischen Koriander So geht’s (Zubereitungszeit ca. 30 Minuten)