Alentejo – Eine kulinarische Entdeckungsreise

Alentejo, das „Land jenseits des Tejo“, nennen die Portugieser das Gebiet - (c) Sabine Zoller

 Alentejo, das „Land jenseits des Tejo“, nennen die Portugieser das Gebiet, das im Norden von dem bei Lissabon träge ins Meer fließenden Rio Tejo, im Süden von der Algarve, im Osten von Spanien und im Westen vom Atlantik begrenzt wird. In diesem riesigen, sonnendurchfluteten Gebiet, das sich über den größten Teil der südlichen Hälfte Portugals erstreckt, gibt es excellente Weine und eine Küche, die zu den besten des Landes gehört – obwohl oder gerade weil sie eine typische Arme-Leute-Küche ist.

Unsere Autorin Sabine Zoller hat sich an einem schönen, verlängerten Wochenende in dieser Genuss-Region treiben lassen und uns ein Reisetagebuch der kulinarischen Art in 6 Teilen zusammen gestellt. Viel Spaß bei der Reise durch die wunderschöne Region Portugals.

**********
Teil 1 - Die Geschichte hat Spuren hinterlassen
Teil 2 - Pousada de Arraiolos - Käse, Würste, Fleisch und Eier
Teil 3 - Wein aus Alentejo - Modern, traditionell, ehrlich
Teil 4 - Der Olivenbaum ist 2450 Jahre alt
Teil 5 - Kochkurs beim Profi und lerne die Küche des Alentejos kennen
Teil 6 - Gadanha Mercearia, ein bezauberndes Restaurant der Kleinstadt Estremoz

Alentejo, das „Land jenseits des Tejo“, nennen die Portugieser das Gebiet - (c) Sabine Zoller

Über den Autor

Bild des Benutzers Sabine Zoller
Sabine Zoller