DB – Die neue Bordgastronomie

Besser essen bei 250 Kilometern in der Stunde - Die neue Bordgastronomie der DB - schon beim Einsteigen soll man ankommen - (c) Deutsche Bahn

Genuss auf ganzer Strecke während einer Bahnreise. Die Renner wie Currywurst und Chili con Carne werden auf der Bordkarte der Deutschen Bahn in ICE- und IC Zügen mit neuen Gerichten ergänzt. Die bewährten Lieblingsgerichte werden in verbesserter Qualität angeboten.

Dr. Michael Petersen, Marketing-Vorstand der DB Fernverkehr, stellte während der Fachmesse ITB 2019 in Berlin das neue Konzept der Bordgastronomie vor. Bereits im Dezember 2018 hat die DB ihre 650 rollenden Restaurants und Bistros in allen ICE- und IC-Zügen mit neuen Speisen ausgestattet und auch ein neues Geschirr- und Speisekartendesign eingeführt.

Bordgastronomie
„Die Bordgastronomie ist und bleibt ein fester Bestandteil unseres Serviceangebots. Deswegen haben wir unser gastronomisches Angebot erneuert und es zeitgemäßer aufgestellt. Mit der Verbindung von traditionellen und modernen Gerichten entsprechen wir den unterschiedlichen Essgewohnheiten und Geschmacksvorlieben unserer fast 400.000 täglichen Fahrgäste. Ich freue mich, dass das neue Angebot gut von unseren Gästen angenommen wird. Neben unseren Stammgästen möchten wir natürlich auch neue Gäste für die Bordgastronomie gewinnen.“ Peterson führte weiter aus, dass aufgrund von Kundenanregungen einige Änderungen im Sortiment anstehen. Beispielsweise werden Wurst und Käse wieder in das Frühstückssortiment aufgenommen werden.

Kundenbefragung und Blindverkostung
6.500 Kunden wurden befragt, um festzustellen, was der Reisende am liebsten isst. Anschließend wurden Blindverkostungen mit 500 Gerichten mit 100 Testern durchgeführt.

Das Gastronomie-Konzept der DB
Seit Dezember 2018 finden Reisende im neuen Speisesortiment neben Klassikern wie Pasta Bolognese, Chili con Carne und Gulasch vermehrt vegetarische und auch vegane Gerichte auf der Speisekarte. Das Chili con Carne wird mit Schmand cremig gemacht und die Currywurst wird mit kleinen knusprigen Tortilla-Bröseln ergänzt. Bei den anderen Speisen kann man wählen zwischen Gemüsecurry mit Kokosreis, Schwarzwurzelsuppe, Fusilli mit Tomaten-Feta-Soße, Nudelsalat mit Tomaten und Cashewkernen sowie Focaccia mit Oliven. Stadt Brot wird Käse und Parmaschinken mit Honig im Ciabatta angeboten, denn das Auge isst mit. Bei der Auswahl der Gerichte legt die DB großen Wert auf Bio-Qualität und frische Zutaten. Die angebotenen Heißgetränke sind Fairtrade-zertifiziert, alle Verpackungen der mitnahmefähigen Speisen weisen das FSC-Zertifikat auf. Fahrgäste, die einen Mehrwegbecher zum Befüllen mitbringen, erhalten einen Preisnachlass von 20 Cent beim Kauf eines Heißgetränks. Genuss auf ganzer Strecke ist das Motto, die Gerichte sollen sich vom Fast Food absetzen.

Neues Geschirr-Design
Zu der verbesserten Speisekarte gehört auch ein neues Geschirr-Design. Die modernen klaren Formen lassen sich leicht stapeln, denn im Bordrestaurant ist nicht viel Platz. Die Speisekarte ist dunkelrot. Vom leuchtenden Signalrot wurde Abstand genommen. Das Dunkelrot setzt sich auch in den Accessoires zu der schwarzen Unform der Mitarbeiter durch.

Digitaler Service statt Fahrkartenkontrolle
Der digitale Service mit Comfort Check-in wird zum Thema bei der DB. Teststrecken für online Tickets wird es ab Mai 2019 geben. So hat der Mitarbeiter mehr Zeit für den Service an Bord. Ein neues Kassensystem vom „Platz zur Küche“ wird in Zukunft angeboten: Per App kann man am Platz Essen und Getränke bestellen. Ab Mitte 2020 wird auf einigen Strecken dieses System eingesetzt. In der Zukunft soll auch mit allen Karten mobil bezahlen werden können. Auf der Strecke Frankfurt Paris ist das auch schon in der zweiten Klasse möglich.

Mit dem Ohr am Kunden
Schon beim Einsteigen sollte man Ankommen. Das heißt, der Service wird ständig verbessert, denn die Qualität muss stimmen. Wie der Kunde die Reise erlebt, das ist wichtig, denn er soll ja wieder buchen. Die DB soll auch Gastgeber der Zukunft sein. Also ist die DB immer mit dem Ohr am Kunden, um das Sortiment prominenter zu machen. Die Schulungen der Mitarbeiter werden ständig angepasst.

Kontakt
Deutsche Bahn www.bahn.de

Besser essen bei 250 Kilometern in der Stunde - Die neue Bordgastronomie der DB - schon beim Einsteigen soll man ankommen - (c) Deutsche Bahn
Besser essen bei 250 Kilometern in der Stunde - Die neue Bordgastronomie der DB - schon beim Einsteigen soll man ankommen - (c) Deutsche Bahn
Besser essen bei 250 Kilometern in der Stunde - Die neue Bordgastronomie der DB - schon beim Einsteigen soll man ankommen - (c) Deutsche Bahn
Besser essen bei 250 Kilometern in der Stunde - Die neue Bordgastronomie der DB - schon beim Einsteigen soll man ankommen - (c) Deutsche Bahn

Über den Autor