Die Abruzzen

Die Abruzzen liegen in Mittelitalien und grenzen östlich an die Adria. Im Norden grenzen die Abruzzen an die Region Marken, im Süden an die Region Molise und im Westen an die Region Latium. Die Abruzzen gehören zu den abwechslungsreichsten Regionen Italiens und verbinden drei geographische Landschaftsformen. Von Osten nach Westen hat man zunächst die etwa 150 km lange Adriaküste, gefolgt von einer Hügellandschaft ähnlich unseren Voralpengebieten und schließlich den Abruzzischen Apennin, der ca. 2/3 der Landschaft prägt und im Gran Sasso d’Italia mit dem Corno Grande und fast 3.000 hm den höchsten Punkt des italienischen Festlandes südlich der Alpen hat.

Die Abruzzen werden als Weinbauregion von den Weinliebhabern in Deutschland gerne übersehen. Aber gerade in den letzten 10 Jahren haben sich die Winzer der Abruzzen der hochwertigen Qualität ihrer Weine auf die Fahnen geschrieben. Die bekantesten dürften dabei der 'Montepulciano d'Abruzzo DOC', der 'Trebbiano d'Abruzzo DOC' und der 'Cerasuolo d'Abruzzo DOC' sein.

  • Die Geschichte des Weinbaus in den Abruzzen
  • Die Weine der Abruzzen
  • Weintourismus in den Abruzzen
  • Winzer der Abruzzen und ihre Weine
  • Weiterführende Informationen und Kontakte

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann