Kürbiscremesuppe mit Kokos

Kürbisremesuppe mit Kokos - (c) Hotel Vier Jahreszeiten

Das braucht man für 6 Personen

  • 800 g Kürbis
  • 30 g Butter
  • 3 Schalotten
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Kokosmilch
  • frischer Koriander
  • 2 EL Currypulver
  • Salz, Pfeffer, Chili, Zucker

Optional: zusätzliche Zutaten für Fisch-Variante
„Kürbiscremesuppe mit Kokos und gebackener Garnele“

  • 4 Garnelen
  • Tempura-Teig (erhältlich im Asia-Markt)

So geht’s

  1. Den Kürbis in handliche Stücke schneiden und bei 200 Grad Umluft 20 Minuten im Ofen rösten.
  2. Währenddessen die Schalotten schälen, vierteln und in einer Pfanne in Butter glacieren.
  3. Den gerösteten Kürbis dazugeben und ebenfalls anschwitzen. 
  4. Das Ganze mit dem Currypulver bestäuben. 
  5. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen.
  6. 15 Minuten köcheln lassen und anschließend pürieren. 
  7. Am Schluss die Sahne dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Chili und Zucker abschmecken. 
  8. Die Suppe durch ein Haarsieb passieren. 
  9. Mit geschlagener Sahne und klein geschnittenem Koriander anrichten.

Fisch-Variante

  1. Den Tempura-Teig mit kaltem Wasser zu einer dicken Konsistenz anrühren.
  2. Die geputzten Garnelen darin wenden und bei 180 Grad etwa 3 Minuten frittieren. 
  3. Dann mit der fertigen Suppe servieren.

Tipp von Maximilian Moser: „Achtung: Die Hitze sollte nicht zu hoch sein, sonst wird die Suppe bitter.“

Mit freundlicher Genehmigung von Sternekoch Maximilian Moser, Gourmetrestaurant Aubergine im Hotel Vierjahreszeiten in Starnberg.

Kürbisremesuppe mit Kokos - (c) Hotel Vier Jahreszeiten

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann