Salsa Verde

Salsa Verde findet man unter anderem in Spanien, in Italien und in vielen Ländern Südamerikas - (c) Jörg Bornmann

Salsa Verde findet man unter anderem in Spanien, in Italien und in vielen Ländern Südamerikas. Und für jedes Land, ja für jede Region findet man eigene Rezepte. Unser Rezept bringt durch die Minze eine schöne Frische mit. Kapern und Anschovis bringen der Kräutersoße eine gute geschmackliche Struktur. So passt die Salsa Verde auch toll zu Fleischgerichten.

Das braucht man

  • 2 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • ½ Bund Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Senf
  • 1 El Kapern
  • 2 Anchovis 
  • 150 ml Olivenöl
  • ½ El Rotweinessig
  • Salz und Pfeffer

So geht’s

  1. Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Kräuter waschen, abtrocknen und in grobe Stücke schneiden.
  3. Kräuter, Knoblauch, Senf, Kapern, Anchovis, Olivenöl und Rotweinessig in einen Becher geben.
  4. Mit dem Pürierstab zerkleinern und gut vermischen.
  5. Die kalte Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Bei Bedarf die Konsistenz und den Säuregrad mit weiterem Olivenöl und Rotweinessig regeln.
  7. Bei Zimmertemperatur mind. 30 Min. durchziehen lassen. 
  8. Noch einmal mit einem Löffel gut durchmischen und servieren.

Genussfreak-Tipp: Die Salsa Verde kann man auch gut mehrere Tage zuvor vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Salsa Verde findet man unter anderem in Spanien, in Italien und in vielen Ländern Südamerikas - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann